Lorenz Petersen de haan, 16681747 (aged 78 years)

Schnupftabakdose LPH
Name
Lorenz Petersen /de haan/
Name
Lorens P. /de haan/
Birth
Occupation
Grönländischer Kommandeur
Birth of a brother
Birth of a brother
Birth of a brother
Birth of a brother
Education
about 1675
Note: Lorens Petersen de Hahn hatte nie eine Schule besucht, sondern lernte das notwendige bei einem alten Seemann und brachte sich selbst sehr viel aus deutschen und holländischen Büchern bei.
Occupation
Schiffsjunge auf Heringsfang
1680
English King
English King
English Queen
Death of a father
Marriage
Family residence
Note: Ein Tor aus den Unterkieferknochen eines Wals als Grundstückseingang ist dagegen am Lorens-Petersen-de-Hahn-Haus aus Westerland (Heute im Freilichtmuseum Molfsee, Gebäude 46) zu bewundern. Der Erbauer des Hauses war der erfolgreiche Sylter Walfangkommandeur.
Birth of a daughter
English King
Occupation
Kommandeur Walfänger "De Swaerte Arend" (=Schwarzer Adler) unter hamburgischer Flagge
between 1693 and 1702
Note: Das Ziel der Schiffe, die um 1600 aus Europa zum Walfang aufgebrochen waren, hieß in den ersten Jahrzehnten Spitzbergen. Hier bot sich den Seeleuten ein heute kaum vorstellbares Bild. Robben lagen zu Hunderten am Ufer, viele Walrosse, auch Eisbären gab es in großer Zahl. Und im Meer tummelten sich Schulen von Walen, die zunächst keine Scheu zeigten. So konnten die Walfänger die Tiere relativ leicht in geschützten Buchten erlegen Sie schleppten sie an Land, zerlegten die Kadaver und kochten aus dem Speck in großen Kesseln Tran. Gegen 1650 war die sogenannte Baienfischerei (von Baie – Bucht) am Ende, und die Jagd verlagerte sich aufs offene Meer.

Das Ziel der Schiffe, die um 1600 aus Europa zum Walfang aufgebrochen waren, hieß in den ersten Jahrzehnten Spitzbergen. Hier bot sich den Seeleuten ein heute kaum vorstellbares Bild. Robben lagen zu Hunderten am Ufer, viele Walrosse, auch Eisbären gab es in großer Zahl. Und im Meer tummelten sich Schulen von Walen, die zunächst keine Scheu zeigten. So konnten die Walfänger die Tiere relativ leicht in geschützten Buchten erlegen Sie schleppten sie an Land, zerlegten die Kadaver und kochten aus dem Speck in großen Kesseln Tran. Gegen 1650 war die sogenannte Baienfischerei (von Baie – Bucht) am Ende, und die Jagd verlagerte sich aufs offene Meer.
Jeder Wal war im Durchschnitt 20 Meter lang, wog 3000 Zentner (das sind 60 t) und brachte 17000 Liter Tran. Jedes Tier war mehrere Tausend Taler wert und die Kommandeure waren an jedem Tier prozentual beteiligt.

Die ersten deutschen Walfänger stammten von den nordfriesischen Inseln und Halligen, später kamen sie aus ganz Norddeutschland und heuerten auf holländischen, dänischen oder deutschen Fangschiffen an. Es war der Hunger, der die Friesen auf See trieb. 1634 waren große Teile Nordfrieslands durch die „Groote Mandränke“ vernichtet worden. Die verheerende Sturmflut hatte riesige Gebiete im Meer versinken lassen, das alte Nordstrand gab es nicht mehr. Viele Ackerflächen waren verschlammt und versalzen. Und so begann in jedem Frühling der Exodus der Männer von Föhr, Sylt und Amrum. Allein 1701 waren 3600 Friesen auf Walfang. Viele wurden reich, noch mehr verloren ihr Leben.

Occupation
Kapitän Walfangschiff "De Stadts Welvaert"
between 1703 and 1732
Birth of a daughter
English Queen
Act of Union
England and Scotland combine to form Great Britain.
May 1, 1707
Birth of a daughter
Death of a mother
after 1709
Birth of a daughter
British Queen
Marriage of a daughter
British King
Marriage of a daughter
Marriage of a daughter
Occupation
Ruhestand
after 1735
Note: Er soll sehr sparsam gewesen sein, obwohl er der reichste Sylter war, gab es Gabeln erst kurz vor seinem Tod, bis dahin waren es wohl Holzlöffel und seine Frau durfte nebenbei noch ein "bisschen" Landwirtschaft betreiben. Dafür war sein Haus innen eine wahre Pracht, da er im Sommer auf See war, wollte er es im Winter zu Hause gemütlich haben.
Marriage of a daughter
Prime Minister of Great Britain
Robert Walpole
from April 3, 1721 to February 16, 1742
Marriage of a daughter
Death of a brother
British King
Prime Minister of Great Britain
Spencer Compton
from February 16, 1742 to August 27, 1743
Prime Minister of Great Britain
Henry Pelham
from August 27, 1743 to March 16, 1754
Birth of a son
Death
Burial
March 8, 1747 (4 days after death)
Note: Sein prächtiger Grabstein steht noch immer auf seinem Grab, aber mit dem Namen einer seiner Nachkommen.
Reference number
57
Last change
February 29, 202018:39:52
Author of last change: omnior
Family with parents
father
mother
himself
Schnupftabakdose LPH
16681747
Birth: September 1668 28 48 Rantum, Kreis Nordfriesland
Death: March 4, 1747Westerland, Kreis Nordfriesland
2 years
younger brother
16701746
Birth: 1670 30 50 Rantum, Kreis Nordfriesland
Death: December 9, 1746Morsum, Kreis Nordfriesland
1 year
younger brother
2 years
younger brother
1 year
younger brother
1671
Birth: after 1671 31 51 Rantum, Kreis Nordfriesland
Death:
Family with Inge Andres Erken Ay
himself
Schnupftabakdose LPH
16681747
Birth: September 1668 28 48 Rantum, Kreis Nordfriesland
Death: March 4, 1747Westerland, Kreis Nordfriesland
wife
16701759
Birth: December 21, 1670 20 Tinnum, Kreis Nordfriesland
Death: December 17, 1759Westerland, Kreis Nordfriesland
Marriage Marriage1697
4 years
daughter
17001771
Birth: 1700 31 29 Westerland, Kreis Nordfriesland
Death: January 20, 1771Keitum, Kreis Nordfriesland
6 years
daughter
17051775
Birth: 1705 36 34 Westerland, Kreis Nordfriesland
Death: March 27, 1775Archsum, Kreis Nordfriesland
5 years
daughter
17091788
Birth: 1709 40 38 Westerland, Kreis Nordfriesland
Death: December 19, 1788Keitum, Kreis Nordfriesland
5 years
daughter
17131783
Birth: November 1713 45 42 Westerland, Kreis Nordfriesland
Death: February 22, 1783Westerland, Kreis Nordfriesland
son
Family residence
Child
Media object
Schnupftabakdose LPH
Schnupftabakdose LPH
Note: Ovale, silberne Dose mit Scharnierdeckel aus dem Besitz des Walfangkommandeurs Lorenz De Haan (1668 - 1747). In der Mitte des Deckels Gravur "Lorens Petersen Haan", umrahmt von filigranen Blättern. Rundherum eingraviert von innen nach außen: "Adolph Boysen 1876", "Friedrich Hansen 1920", "Jürgen Schwennen", "Uwe Pieters", "Jürgen Jens Lorensen", "Peter Erich Petersen 1852". - Jürgen Schwennen heiratete 1728 die Tochter von Lorenz de Haan. - - - Lorenz Petersen de Haan war bereits mit 25 Jahren Kommandeur des Hamburger Walfängers "Schwarzer Adler". Mit 169 erlegten Walen war er der erfolgreichste Sylter Kommandeur und der wohlhabenste Mann der Insel.
Note: http://www.museen-nord.de/Objekt/DE-MUS-074615/lido/2016-074

http://www.museen-nord.de/Objekt/DE-MUS-074615/lido/2016-074
Inventarnummer: 2016-074

Signatur: bezeichnet und datiert (auf dem Deckel: diverse Namen und Jahreszahlen)

Abbildungsrechte: Sylter Heimatmuseum Söl'ring Foriining Sylter Verein e.V.

fancy-imagebar
Helene Bertha Johanna Charlotte Bischoff (1889–1973) Oscar Ernst Simon Bischoff (1841–1922) Inken Diedrichsen (1823–1900) Anton Fuhs (1877–1964) Franz Johann Müller (1825–1901) Helene Auguste Lickfett (1851–1909) Chrystian Sietz (–) Raimund Wolfgang Josef Johann Rr von Manner (1799–1882) Eduard Ruppert Richter (1904–1941) Lucie Helene Henze (1915–2004) Chrystian Sietz (–) Martin Josef Jungen (1819–1887) Charlotte Frieda Klinke (1892–1974) Oscar Ernst Simon Bischoff (1841–1922) Marko Grbič (1921–1944) Johann Sobotka + Mariana Peichal Wilhelm Vincent Maria Tkany + Henrika Genofefa Müller Helene Bertha Johanna Charlotte Bischoff (1889–1973) Valentin Christian Wilhelm Rautenstrauch (1832–1884) Helga Freyn (1942–2003) Curt Gustav Simon Oscar Bischoff (1878–1930) Auguste Francisca Pintner (1843–) Chrystian Sietz (–) Meta Prott (1915–1995) Helene Auguste Lickfett (1851–1909) Heinrich Wilhelm Haas (1864–) Johanna Auguste Pauline Weber (1869–1937) Albert Ferdinand Oscar Sietz (1857–1897) Albert Ferdinand Oscar Sietz (1857–1897) Irma Tkany (1852–) Wilhelmine Pintner (1879–) Anton Karl Borromäus Müller (1797–1875) Christianus Mältzer (1716–1773) Johann Theodor Lickfett (1847–1896) Daniela Müller (1867–1867)